Sony E 70-350mm f/4.5-6.3 G OSS Review

Ein vernünftiges Teleobjektiv ist meistens groß und schwer. Mit dem Sony E 70-350 gibt es jetzt ein hochwertige Lösung, die dennoch kompakt ausfällt. Ich habe das Objektiv ausprobiert.

Ja, das Sony E 70-350mm f/4.5-6.3 G OSS ist kein Objektiv fürs Vollformat sondern für APS-C. Das ermöglicht es diesem Teleobjektiv vergleichsweise leicht und kompakt daher zu kommen, während es einen Brennweitenbereich bis über 500mm (verglichen mit Vollformat) bietet. Das Telezoom mit G-Label kommt im schwarzen Gehäuse daher. Es wurde Ende August letzten Jahres für 899 Euro vorgestellt.

.

Technische Daten

  • Brennweite 70-350mm (entspricht 105-525mm am Vollformat)
  • Lichtstärke f/4.5-6.3, mit OSS Bildstabilisator
  • Naheinstellgrenze 1,1m
  • 67mm Filterdurchmesser
  • Abmessung 142mm Länge
  • Gewicht 625g

.

Das Sony E 70-350 ist größer als das Sony E 18-135. Es ist allerdings deutlich kompakter als das Canon EF 100-400.

Vergleich mit anderen Objektiven

Schauen wir mal mit welchen Objektiven sich das Sony E 70-350/4.5-6.3 (142mm lang, 625g schwer) vergleichen lässt. Es gibt noch ein anderes APS-C-Teleobjektiv, das Sony E 55-210/4.5-6.3. Das ist noch kompakter (108mm lang, 345g schwer) hat aber auch deutlich weniger Brennweite. Als ich es mal ausprobiert habe, fand ich die optische Qualität auch eher mäßig. Ansonsten gibt es mit ähnlicher Brennweite das Sony FE 70-300/4.5-5.6, welches ein Vollformat-Objektiv ist. Es hat ähnliche Abmessungen wie das 70-350, ist aber schwerer (144mm lang, 854g schwer). Rechnet man die Brennweite von APS-C auf Vollformat um, dann bietet sich ein Vergleich mit dem Sony FE 100-400/4.5-5.6 an. Das ist dann aber schon ein ganzes Stück größer und schwerer (205mm lang, 1395g schwer) sowie fast dreimal so teuer. Vom Sony FE 200-600/5.6-6.3 reden wir besser gar nicht erst (318mm lang, 2115g schwer).

Haptik und Ausstattung

Das Sony 70-350 gehört zu den G-Objektiven. Es hat ein schlichtes schwarzes Kunststoffgehäuse, was mir recht gut gefällt. Vorne am Objektiv ist ein sehr breiter Zoomring, außerdem gibt es einen (wie immer entkoppelten) Fokusring. Seitlich gibt es die drei Schalter AF/MF, OSS on/off und für den Fokusbereich. Außerdem gibt es etwas weiter vorne noch einen Button, den man mit Focus-Hold oder einer anderen Funktion belegen kann. Ein passende Gegenlichtblende aus schwarzen Kunststoff wird mitgeliefert.

.

Bildqualität

Hier gibt es erfreuliche Nachrichten, das Objektiv trägt nicht umsonst das G-Label. Die Bildqualität ist erfreulich gut um nicht zu sagen hervorragend. Die Bilder sind sehr scharf, klar und kontrastreich. Die Schärfe auf Pixelebene (bei 24 Megapixeln) ist völlig ausreichend für Bearbeitungen und Crops. Ich hatte ein paar Bilder mit verminderten Kontrast – das lag aber weniger am Objektiv, sondern vielmehr an der Entfernung und Luftflimmern bzw. Dunst – z.B. bei einem Bild, wo ich ein Schiff in 1-2 km Entfernung fotografiert hatte.

Das Bokeh empfinde ich als angenehm und ruhig. Wenn man bedenkt, dass wir es hier nicht mit einem lichtstarker Festbrennweite sondern mit einem eher lichtschwachen Zoom zu tun haben, ist das Bokeh überraschend gut. Chromatische Aberrationen sind mir keine aufgefallen, aber bei einigen Bildern hat mich die relativ starke Vignettierung überrascht. Möglicherweise ist das Objektivprofil in Lightroom nicht ganz richtig kalibriert. Am langen Ende erschienen mir die Ecken etwas dunkler als gewöhnlich, auch wenn sich das einfach korrigieren ließ. Insgesamt hat mich die Bildqualität aber durchaus überzeugt.

Weitere Reviews

  • digitalkamera.de “ein sehr solides Telezoom, das nicht unbedingt mit seiner Lichtstärke, wohl aber einem schnellen Autofokus und vor allem einer hohen Bildqualität überzeugen kann”
  • digitalcameraworld.com “The result is a lens that’s big on performance but refreshingly small and lightweight for handheld shooting, complete with optical stabilization”
  • thephoblographer.com “It’s lightweight and reasonably compact especially when you consider its huge focal range”

.

Fazit

Du denkst APS-C-Objektiv sind Billigobjektive und vernünftige Bildqualität gibt es nur mit Vollformat-Objektiven? Das Sony E 70-350 widerlegt diese These. Dieses Telezoom für deutlich unter tausend Euro bietet dir einen effektiven Brennweitenbereich von 100-500mm mit einer Bildqualität, die das G-Label verdient und das alles in einem ziemlich handlichen kompakten schwarzen Gehäuse. Endlich braucht man nicht mehr die großen weißen Trümmer durch die Gegend schleppen, wenn man Wildlife-Aufnahmen machen will!

Beispielbilder

Hier ein paar Fotos, die ich mit meiner Sony A6400 Kamera und dem E 70-350 Objektiv im Januar auf Helgoland gemacht habe:

.

05.04.2020

You may also like

Leave a comment